Schraubertipps unserer Mitglieder

Fehlende oder verlorene Sattelfedern ersetzen.
Sollten dir Sattelfedern verloren gegangen sein und du musst sie ersetzen, kannst du dir selber helfen, ohne lange Ersatz suchen zu müssen.
Im Baumarkt deines Vertrauens besorgst du dir eine Rohreinigungsspirale. In der Regel 6 - 8 mm Ø.



Jetzt ermittelst du anhand noch vorhandener Federn die Federlänge. Dieses Maß längst du von der Spirale ab.



Mit einer guten Spitzzange wird jetzt die erste und letzte Windung der Spirale um 90° abgewinkelt und du erhältst so die Öse zum einhängen.



Jürgen Griesenbruch
Gewindereparatur (Zündkerzengewinde)
Das Gewinde-Reparatursystem von Würth ermöglicht das Reparieren von aufgerissenen Gewinden . Es ist sogar einsetzbar für Werkstücke mit geringer Dicke bzw. für dünnwandige Materialien.
Bei diesem System wird zunächst mit einem speziellen Gewindebohrer der (abgesetzt zwei verschiedene Gewinde besitzt), in das noch vorhandene Kerzengewinde ein neues Gewinde geschnitten.



Bei genügend Fett am Gewindebohrer braucht noch nicht einmal der Kopf ausgebaut werden.
Der Gewindebohrer bleibt im Gewinde und jetzt kommt der kleine Fräser zum Einsatz. Der Ring wird über den Schaft des Gewindebohrer gesteckt und so kann der Kerzensitz 100% rechtwinkelig zum Kerzengewinde nach-gefräst werden.



Nun wird der Gewindebohrer raus geschraubt und das Gewinde gründlich gereinigt (Bremsenreiniger)
Achtung! Ventile sollten beide geschlossen sein.
Nun noch einmal vorsichtshalber gründlich mit Pressluft reinigen. Jetzt kann die Gewindebuchse mit hochfester Schraubensicherung eingeschraubt werden.



Ich habe bereits zwei Kerzengewinde mit diesem System repariert und das Kerzengewinde hält dauerhaft. In meiner alten Firma wurde so ein System eingesetzt um dauerhafte wechselnde Verschraubungen in Alu zu gewährleisten.

Jürgen Griesenbruch