Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kupplung Superalce

Kann mir jemand mit Rat beim Ausbau der Kupplung helfen. Ich habe die Superalce seit letztem Sommer und die Kupplung trennt nicht richtig. Ich habe es erfolglos mit mehrmaligem Spülen versucht. Laut Aussage des Verkäufers hatte sie wohl einige Jahre auf einer Palette in einem Hochregal zugebracht, so dass ich davon ausgehe, dass die Lamellen tatsächlich kleben. Mit den Werkstatthandbüchern (auch den deutschsprachigen) komme ich nicht wirklich klar. Wenn dies oder das der Fall ist… austauschen. Wie man aber dort hinkommt, wird nicht beschrieben. Für mich war es schon erhellend, dass die Druckstange von der rechten Seite betätigt wird, die Kupplung aber links sitzt. Ich habe mir eine Druckplatte konstruiert mit welcher ich die beiden Federn auf der rechten Seite zusammendrücke - siehe Fotos. Dies in der Hoffnung, dass sich auf der linken Seite alles so weit entspannt, dass man die „Grundplatte“ von der Druckstange abschrauben kann. Funktioniert aber nicht. Für einen guten Tipp bin ich dankbar. Sollte ich im alten/neuen Forum etwas übersehen haben, bitte ich schon mal um Entschuldigung.
Dann gleich noch etwas. Schwungrad und Abdeckung links sind natürlich runter. Zwischen Abdeckung und Motorgehäuse befand sich keine Dichtung. Ist das richtig so? Schließlich läuft die Kupplung dort im Ölbad. Im Teilekatalog ist auch keine Dichtung angegeben…🤔🤷‍♂️
Gruß aus Ostbelgistan…
Wolfgang

Hochgeladene Dateien:
  • 87CFFB77-4B4E-497F-B53E-93D49828BFDA.jpeg

Habe mein Problem gelöst. Meine aus Holz gefertigte Druckplatte war für den Zweck ungeeignet. Aus Metall mit einer entsprechenden Bohrung klappt’s auch mit der Druckstange… Kupplung ist raus.  🙋‍♂️

Hochgeladene Dateien:
  • ADC7FFC5-6362-4D9F-91C3-74277F28A2E9.jpeg